Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Beitragsbild

Aktuelle Statements

Post Thumbnail

Jamaika-Koalition muss auf Bildung setzen

Zur Bertelsmann-Studie „Kosten für den Ausbau eines qualitätsvollen Ganztagsschulsystems in Deutschland bis 2030“ erklärt Kai Gehring, Bildungsexperte der grünen Bundestagsfraktion: „Um die Zukunft des Landes zu sichern, sollte bessere Bildung eines der zentralen Projekte einer möglichen Jamaika-Koalition werden. Sowohl CDU als auch FDP haben sich im Wahlkampf auf uns Grüne zubewegt und mehr Investitionen in … Weiterlesen

Beitragsbild

Pressemitteilung

Post Thumbnail

OECD-Bildungsbericht: Verfehltes Selbstlob der Bundesregierung

Zum heute vorgestellten OECD-Bericht „Bildung auf einen Blick 2017“ erklären Özcan Mutlu, Sprecher für Bildungspolitik, und Kai Gehring, Obmann im Ausschuss für Bildung, Forschung, Technikfolgenabschätzung: Selbstlob stinkt. Wie richtig diese alte Weisheit ist, zeigt der Umgang der Bundesregierung mit dem neuen OECD-Bildungsbericht. Der aufgeblasenen Schlagzeile, Spitze in der MINT-Bildung zu sein, geht bei der Lektüre … Weiterlesen

Publikation

Fachpolitische Bilanz der 18. Wahlperiode

Wie bereits zum Ende der 17.Wahlperiode (WP 2009-2013) lege ich auch 2017 wieder eine Bilanz meiner fachpolitischen Arbeit im Deutschen Bundestag vor. Als Sprecher der grünen Bundestagsfraktion für Hochschule, Wissenschaft und Forschung habe ich ein breites Spektrum an Themen gemeinsam mit meinen Mitarbeiter*innen und den Kolleg*innen im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung bearbeitet. In … Weiterlesen

Pressemitteilung

Weltoffene Wissenschaft: Internationalisierung ist kein Selbstläufer

Zum heute vorgestellten Bericht „Wissenschaft weltoffen 2017“ des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erklärt Kai Gehring, Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung: Die Internationalisierung in der Wissenschaft ist kein Selbstläufer. Zwar sind die Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland beliebte Ziele für internationale Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Allerdings scheitern wissenschaftliches Spitzenpersonal und internationale Studierende immer wieder … Weiterlesen

Pressemitteilung

Haushalt 2018: Bundesregierung sieht eigene BAföG-Novelle als Misserfolg

Zum Etat des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Einzelplan 30) für das Jahr 2018 erklären Ekin Deligöz, Mitglied im Haushaltsausschuss, und Kai Gehring, Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung: Der Haushaltsentwurf 2018 ist der finale Offenbarungseid von Bildungsministerin Wanka. Die Aufwüchse der Vergangenheit scheinen Geschichte. Statt weiter stark in die Zukunftsfelder Bildung und Forschung zu … Weiterlesen

Beitragsbild

Pressemitteilung

Post Thumbnail

Koalition gegen mehr Sicherheit für bedrohte türkische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Exil

Union und SPD haben heute im Forschungsausschuss des Bundestags abgelehnt, über einen interfraktionellen Antrag zu beschließen, der bedrohten türkischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Exil mehr Sicherheit gebracht hätte. Dazu erklären Özcan Mutlu, Sprecher für Bildungspolitik (Bündnis 90/Die Grünen), Kai Gehring, Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung (Bündnis 90/Die Grünen), und Nicole Gohlke, Sprecherin für Hochschule … Weiterlesen

Aktuelle Statements

Bildungstrichter: BMBF kegelt Grafik zur sozialen Schieflage aus der Sozialerhebung

„Von 100 Akademikerkindern studieren 77, von 100 Nicht-Akademikerkindern lediglich 23. Das dokumentiert der sogenannte „Bildungstrichter“, die wohl bekannteste Grafik aus der „Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks“ (DSW). Seine Bekanntheit als Beleg für soziale Schieflagen wurde dem Bildungstrichter offenbar zum Verhängnis, denn er wurde aus der neuen Sozialerhebung herausgekegelt. Der Eindruck, das Bundesministerium für Bildung und Forschung … Weiterlesen

Rede

Rede zum Bundesbericht wissenschaftlicher Nachwuchs und zum Bericht des Ausschusses für die Hochschulstatistik

Heute ist der „Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses“. Das hat er mehr als verdient; denn er ist kreativ, hoch motiviert und hoch engagiert. Allerdings sind die Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft nach wie vor nicht attraktiv genug, und das muss sich dringend ändern. Bis zu 93 Prozent sind laut Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs befristet beschäftigt, in der übrigen … Weiterlesen