Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Pressemitteilung

Klima-Apelle junger Menschen ernst nehmen!

Zu den heutigen Fridays For Future-Demonstrationen erklärt der Essener Bundestagsabgeordnete Kai Gehring:

„In mehr als tausend Städten weltweit und weit über hundert deutschen Städten finden heute Klima-Demonstrationen statt. Auch Essener Kinder und Jugendliche demonstrieren für den Klimaschutz für unsere Zukunft. Das ist ein starkes Signal für den Klimaschutz und die politische Mitsprache Jugendlicher. Und es ist ein Weckruf für die Regierung. Denn es ist dem Nichts-Tun der schwarz-roten Bundesregierung im Klimaschutz geschuldet, dass die jungen Menschen seit Wochen zu Tausenden auf die Straße gehen müssen. Diese Bewegung gilt es sehr ernst zu nehmen: Deshalb haben wir Grüne im Bundestag heute das Thema als Aktuelle Stunde ins Parlament getragen.

Nicht nur die Bundesregierung, sondern auch die NRW-Landesregierung muss die Appelle für mehr Klimaschutz und die Interessen junger Menschen respektieren, statt mit Strafen für Fehlstunden zu drohen. Das bedeutet einen raschen Ausstieg aus der Kohle, einen Umstieg auf saubere Mobilität und eine nachhaltigere Agrarpolitik. Warme Worte allein helfen hier definitiv nicht weiter, auch nicht, wenn sie von der Kanzlerin kommen.

Schüler*innen lernen nicht nur im Unterricht. Sondern genauso, wenn sie selbst aktiv werden. Jugendliche sind politischer, als viele denken. Ihre Sorgen und Stimmen brauchen mehr Gehör und dass endlich auch bei Wahlen. Daher fordern wir auch mehr politische Bildung und Partizipation sowie die Herabsetzung des Wahlalters.“

Bündnis 90/Die Grünen haben im Bundestag u. a. einen Antrag für ein wirksames Klimaschutzgesetz eingereicht:

Antrag „Wirksames Klimaschutzgesetz vorlegen – Maßnahmen und Regelungen für alle Sektoren“