Month / Juli 2018

    Loading posts...
  • Studienkredite: Studienfinanzierung nicht nur Privatsache

    Zu den aktuellen Zahlen zu Studienkrediten erklärt Kai Gehring, Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule:   Ein Hochschulstudium auf Pump birgt immer das Risiko, zur Schuldenfalle für junge Menschen zu werden. Der Rückgang bei den Studienkrediten zeigt, dass immer weniger Studierende dieses Schuldenrisiko eingehen und diese finanzielle Bürde als Absolvent tragen wollen. Viele Studierende, gerade…

  • Ökologische, soziale und menschenrechtliche Kriterien in der öffentlichen Beschaffung

    Im Koalitionsvertrag bekennen sich die Regierungsparteien zu einer konsequenten Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP). Hierbei wird das öffentlichen Beschaffungswesen hervorgehoben. Schließlich kann die öffentliche Hand durch die Stärkung von Nachhaltigkeitsaspekten ihre Vorbildfunktion wahrnehmen. Die öffentliche Beschaffung nach ökologischen, sozialen und menschenrechtlichen Kriterien kann einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung weltweit leisten.…

  • WM 2018 und die politische Situation Russlands unter Wladimir Putin

    Am 7. Mai 2018 trat Wladimir Putin seine vierte Amtszeit als Präsident der Russischen Föderation an. Laut der OSZE-Wahlbeobachtermission (OSZE = Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) fanden die Präsidentschaftswahlen am 18. März 2018 in einem streng kontrollierten rechtlichen und politischen Rahmen statt, der durch anhaltenden Druck auf kritische Stimmen gekennzeichnet war. Außerdem berichtete…

  • Internationalisierung der Hochschulen: Kooperation braucht Werte

    Zu den heute veröffentlichten Empfehlungen des Wissenschaftsrats zur Internationalisierung von Hochschulen erklärt Kai Gehring, Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule:   Die Wissenschaft lebt in ambivalenten Zeiten: Einerseits wächst weltweit das Interesse an wissenschaftlichen Austausch, andererseits machen sich Wissenschaftsskepsis und Wissenschaftsfeindlichkeit breit. Umso wichtiger ist es, dass Wissenschaft „Made in Germany“ auf klaren Werten fußt,…

  • Neue Dynamik für die Hochschulfinanzierung

    Die Hochschulen in Deutschland sind unverzichtbare Orte unserer Wissensgesellschaft. An ihnen wird gelehrt, gelernt und geforscht. In Hörsälen, Seminarräumen und Forschungslaboren entwickeln kluge Köpfe und kreative Talente zukunftsweisende Ideen, arbeiten an technischen, sozialen und ökologischen Innovationen und geben Antworten auf die drängenden Herausforderungen unserer Zeit. In den letzten zehn Jahren wurden seitens des Bundes und…

  • Gut dass GroKo nicht Gott spielen will – Jetzt wirksam die Klimakrise bekämpfen

    Klimaschutzpolitik muss wissenschaftlich fundiert sein und genau darum lehnen wir Eingriffe in das Weltklima durch sogenanntes Climate Engeenering entschieden ab. Denn bisher gibt es keine wissenschaftlichen Belege, dass die derzeit diskutierten Techniken überhaupt einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Die Klimakrise ist schon heute dramatische Realität und wir dürfen unser Handeln nicht aufgrund spekulative…

  • Forschung für neue Mobilitätslösungen

    Überall in Deutschland tüfteln Menschen an innovativen, nachhaltigen Mobilitätskonzepten – in der Wissenschaft, in der Politik, in der Zivilgesellschaft. Die Umsetzung dauert aber häufig unnötig lange oder wird gänzlich ausgebremst. Wir Grüne im Bundestag fordern nun die Schaffung von Experimentierräumen, in denen sich Menschen zusammenfinden und neue Mobilitätslösungen für Stadt und Land entwickeln können.  Antrag „Mobilitätsforschung neu denken“

  • Internationale Lage der Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen

    Die Würde jedes Menschen ist unantastbar, alle Menschen sind gleich und gleichwertig – hierzulande wie weltweit. Menschenrechte sind universell, vorbehaltlos, ausnahmslos und unteilbar gültig. Menschenrechtspolitik muss selbstverständlich die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgendern und Intersexuellen (LSBTTI) einbeziehen. Staatliche oder nicht-staatliche Verfolgung aufgrund sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität, trans- und homosexuellenfeindliche Übergriffe verletzen elementare Menschenrechte,…