Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Post Thumbnail

Aktuelle Statements

100 Tage Karliczek: Der Überraschung folgt die große Leere

Anja Karliczek war die große Überraschung im neuen Kabinett Merkel. Der Überraschung ist die große Leere gefolgt. Ein bisschen rumdoktern am Digitalpakt Schule, ein bisschen mit den Ländern um einen Nationalen Bildungsrat ringen – das ist die dürre 100-Tage-Bilanz der Bundesministerin für Bildung und Forschung. Dabei gibt es Baustellen zuhauf: Integration durch Bildung? Ist nötig und muss finanziert werden! Bildungsgerechtigkeit? Kein Thema! Berufliche Bildung? Außer verbalen Streicheleinheiten nix konkretes! Karliczeks größte Leerstelle ist die Wissenschaftspolitik. Keine Initiativen gegen den Befristungswahn. Schnelle Absage, den Hochschulpakt zu erhöhen und zu dynamisieren. Keine Verbesserung der Lehre. Kein Sterbenswörtchen zum 35-Milliarden-Sanierungsstau an den Hochschulen. In ihrer Antrittsrede hat Ministerin Karliczek die Bedeutung von Bildung und Forschung für eine zukunftsfähige Gesellschaft beschrieben. Wenn sie das ernst nimmt, darf sie sich nicht länger damit abfinden, dass ihre eigenen Bereiche massiv unterfinanziert sind. Wer Innovation will, muss selber innovativ regieren. Grüne sind die Garanten für Chancen für alle, für gute Bildung, kreative Forschung & sozial-ökologische Innovationen!