Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Pressemitteilung

Mit sechs Milliarden Euro Kinderarmut drastisch reduzieren! Endlich bundes- und stadtweit gleiche Chancen schaffen!

Zum Welttag des Kindes erklärt Kai Gehring, Mitglied des Bundestags für Essen:

Kinder und Jugendliche verdienen es, nicht nur am Weltkindertag in den Fokus der Politik gerückt zu werden. Dem Gesetzgeber muss jedes Kind gleich viel wert sein. Dem ist jedoch nicht so, wie wir in unserer sozial gespaltenen Heimatstadt Essen leider tagtäglich sehen. Union und SPD haben über Kinderarmut gemeinsam hinweggesehen. Gegen die beschämend hohe Zahl von 2,8 Millionen Kindern, die in Deutschland von Armut bedroht sind, hat die Große Koalition nichts unternommen. Darunter leiden gerade die Kinder in ärmeren Essener Stadtteilen.

Dabei könnte mit sechs Milliarden Euro die Kinderarmut in Deutschland drastisch reduziert werden: Es ist dringend notwendig, die Regelsätze für Kinder anzuheben und einen Bonus zum Kindergeld einzuführen. Dieser Kindergeld-Bonus würde sicherstellen, dass keine Familie wegen ihrer Kinder mit Grundsicherung auskommen muss.

Unser Land und unsere Stadt muss mehr in die Zukunft aller Kinder investieren – in Bildung und soziale Absicherung. Jedes Kind muss gleich viel wert sein. Dafür wollen Grüne in der Bundesregierung sorgen. Wir dürfen nicht weiter zulassen, dass schon im Kreissaal oder Kindergarten feststeht, welche Kinder später von Sozialhilfe leben müssen. Auch Kinder aus Familien mit einem kleinen Geldbeutel haben ein Recht auf gleiche Chancen sowie soziale und kulturelle Teilhabe.