Month / März 2016

    Loading posts...
  • „Essen ist ein idealer Standort für die Gesundheitsforschung“

    Zur Entscheidung den neuen Leibniz-WissenschaftsCampus in Essen anzusiedeln erklärt Kai Gehring, wissenschaftspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion: „Als Essener und Mitglied im Senat der Leibniz-Gesellschaft begrüße ich die Entscheidung für unsere Stadt. Wie wir die medizinische Versorgung in einer schrumpfenden und alternden Bevölkerung garantieren treibt die Politik und viele Menschen um, die hier leben. Es ist…

  • Bilanz und Ausblick zur Chancengleichheit im Wissenschaftssystem

    Im Jahr 2006 appellierte der damalige Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft e. V. (DFG) Professor Dr. Ernst-Ludwig Winnacker an die sich bei der Exzellenzinitiative beteiligenden Universitäten, ihre Aktivtäten zur Geschlechtergleichstellung zu forcieren. Zuvor hatten die internationalen Gutachterinnen und Gutachter massiv kritisiert, dass der Gleichstellungsaspekt in den meisten eingereichten Antragsskizzen völlig unzureichend behandelt worden war. 2006 ist…

  • Konferenz „jung. queer. glücklich?! Lebenswirklichkeiten queerer Jugendlicher“

    Jung, queer glücklich!? Wie fühlen sich queere Jugendlichen im Jahr 2016 in Deutschland? Wie leben sie? Wie viel Vielfalt erlaubt unsere Gesellschaft? Wie erleben Jugendliche heute ihr Coming-out? Braucht es dazu überhaupt noch Mut? Ein Coming-Out hat vielschichtige Auswirkungen auf das Leben. Und vor allem findet es oft in einer sehr sensiblen und teilweise schwierigen…

  • Mehr Unterstützung für unsere Daniel Düsentriebs

    Als erste und bisher einzige Bundestagsfraktion haben wir einen Gesetzentwurf für eine steuerliche Forschungsförderung vorgelegt, der nun in erster munterer Lesung im Bundestag diskutiert wurde. Protokoll PDF: Rede_160318_Forschungsfoerderung

  • Arbeitsforschung für eine humanere Arbeitswelt!

    Arbeit darf nicht krank machen – gerade in Zeiten steigender Lebenserwartung und Arbeitsdrucks. Es ist gut, den Forschungsschwerpunkt „Gesundheit im Erwerbsverlauf“ auszubauen. Aus Forschungsergebnissen müssen dann aber auch Konsequenzen gezogen werden! Protokoll PDF: Rede_160317_Arbeitsforschung

  • KMU-Forschungsförderungsgesetz

    Die bisherige Innovationsförderung in Deutschland erreicht kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nur unzureichend und benachteiligt sie im Vergleich zu großen Unternehmen. Auch die Konzentration der Projektförderung auf bestimmte Technologiefelder schließt viele KMU von vornherein von einer Förderung aus. Der hohe bürokratische Aufwand wirkt abschreckend, Information und Beratung kommen nicht an. Über 60 Prozent der kontinuierlich…

  • Bundesverkehrswegeplan: Minister Dobrindt präsentiert undurchsichtigen Projektwirrwarr – Bau der A52 brächte mehr Verkehr, Abgase und Lärm – Grüne starten eigene Bürgerbeteiligung

    Zur Veröffentlichung des Bundesverkehrswegeplans 2030 erklärt Kai Gehring, grüner MdB für Essen: Bundesverkehrsminister Dobrindt hat mit reichlich Verspätung ein wildes Sammelsurium an Verkehrsprojekten präsentiert, für das das Geld nicht reichen wird. Es droht damit der Irrsinn, das nicht die dringendsten Projekte angegangen werden, sondern das Bundesverkehrsministerium Mittel zwischen Projekten und Bundesländern hin- und herschiebt. Ehrlich…

  • Deutschlandstipendium: Endlich einstellen und Mittel sinnvoll investieren

    Zum heute vom Bundeskabinett beschlossenen Bericht der Bundesregierung zum Deutschlandstipendium erklärt Kai Gehring, Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung: Das Prestigeprojekt von Ministerin Wanka bleibt auch im sechsten Jahr ein Misserfolg, daher werden ihre Jubel- und Lockrufe immer bizarrer. Dass 99,16 Prozent der Studierenden kein Deutschlandstipendium erhält, ist Beleg für ein grandioses Scheitern. Das Deutschlandstipendium…

  • Kaum Empfänger, trotzdem Lob

    Medium: Tagesschau

  • Kai Gehring wirbt für mehr „Schulen ohne Rassismus“ in Essen

    Der Essener Bundestagsabgeordnete Kai Gehring MdB (Grüne) möchte noch mehr Essener Schulen auf das Projekt „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ aufmerksam machen. In einem Brief ermutigt der Parlamentarier die Schülerschaft an weiterführenden Schulen mitzumachen und am Projekt teilzunehmen. Dazu Kai Gehring: „Viele aktuelle Debatten, ob auf dem Schulhof, im Freundeskreis oder in Parlamenten, drehen sich…