Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Veranstaltung

Fachgespräch „Neue Ideen fördern. Forschungsbonus für kleine und mittlere Unternehmen“

Die bisherige Innovationsförderung in Deutschland erreicht kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nur unzureichend und benachteiligt sie im Vergleich zu großen Unternehmen. Auch die Konzentration der Projektförderung auf bestimmte Technologiefelder schließt viele KMU von vornherein von einer Förderung aus. Der hohe bürokratische Aufwand wirkt abschreckend, Information und Beratung kommen nicht an. Über 60 Prozent der kontinuierlich forschenden kleinen und mittleren Unternehmen werden nicht von der öffentlichen Innovations- und FuE-Förderung erreicht. Hier liegt in Deutschland ein enormes Innovationspotenzial brach, mit spürbaren Folgen. So sind die Innovationsaufwendungen in kleinen und mittleren Unternehmen bezogen auf deren Umsatz erheblich gesunken. Diesen Unternehmen wollen wir mit einer steuerlichen Forschungsförderung einen stärkeren Anreiz geben, neue Produkte und Verfahren zu entwickeln und Zukunftsbereiche zu erschließen. Dieser Forschungsbonus soll auch einen Beitrag leisten, damit Deutschlands Innovationsdynamik zur internationalen Spitzengruppe aufschließt und eine ambitionierte 3,5 %ige Forschungs- und Entwicklungsausgabenquote erreicht. Innerhalb der Europäischen Union verzichten nur Estland und Deutschland auf eine steuerliche Forschungsförderung.

Auf unserem Fachgespräch am 26.02.16 stellen wir den Entwurf eines KMU-Forschungsförderungsgesetzes vor und zur Diskussion. Wir möchten diskutieren, ob unsere Vorschläge praxistauglich und geeignet sind, eine höhere Innovationstätigkeit in den kleinen und mittleren Unternehmen auszulösen und den Innovationsstandort Deutschland insgesamt zu fördern.

 

Zum Programm und zur Anmeldung geht es hier:

http://www.gruene-bundestag.de/no_cache/news/termin_ID_2000125/veranstaltung/neue_ideen_foerdern_forschungsbonus_fuer_kleine_und_mittlere_unternehmen_terminid_966.html