Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Kai unterwegs

Grüner Neujahrsempfang 2016: Refugees welcome und Obergrenze für Rechtspopulisten

Am 31. Januar 2016 fand der Neujahrsempfang der Grünen Essen im bundesweit schönsten Kino, der Lichtburg, statt. Unter dem Motto „‪refugeeswelcome“ stellte der Empfang mit über 300 Gästen aus Zivilgesellschaft und Politik – von Flüchtlingsinitiativen bis zum Oberbürgermeister – einen neuen Besucherrekord auf.

Als Hauptredner freuten sich die Gäste über den Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen Cem Özdemir MdB. Für seine Rede u.a über die Bekämpfung von Fluchtursachen, Solidarität in Europa und Integration erntete er viel Zustimmung.

In seinem Eröffnungsstatement formulierte Kai Gehring, Essener Bundestagsabgeordneter und Sprecher des Grünen Kreisverbandes, seine Wünsche für 2016 – dazu zählen: Eine ‪Obergrenze für ‪Rechtspopulisten. Eine Obergrenze für Klimakillergase. Eine ‪AfD im politischen Abseits statt in‪ ‎Parlamenten. Gemeinsamkeit aller Demokrat*innen, um ‎Freiheit und Sicherheit zu schützen. Eine gerechte Verteilung Geflüchteter – in‪ ‎Europa und Essener Stadtteilen. Und „mehr ‪Gutmenschen und weniger Unmenschen.“

Neben den Reden und kurzen Statements von Hiltrud Schmutzler-Jäger, grüner Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt, und Mehrdad Mostofizadeh MdL, grüner Fraktionsvorsitzender im NRW-Landtag, moderiert von Kai Gehrings Essener Co-Vorsitzenden Gönül Eglence präsentierten sich beim Empfang einige Essener Initiativen aus der Flüchtlingshilfe und Anti-Rassismus-Arbeit – von Pro Asyl über ESSQ bis „Essen packt an“.

Insgesamt zog Kai Gehring für den Kreisverband ein sehr positives Resümee:
„Wir nehmen den enormen und weiter gewachsenen Zuspruch zu unserem Empfang als Auftrag und Kompliment – vor allem natürlich auch an unseren Hauptredner Cem ‪‎Özdemir. Es war klasse zu erleben, wie intensiv der wir uns mit den Gästen austauschen konnten und wie sich für ‪‎Flüchtlinge engagierte Gruppen präsentiert haben. Das sind genau die Tatkraft und Zuversicht, die wir brauchen, damit Integration und solidarisches Zusammenleben in Vielfalt gelingt. Ein besonderer Dank gilt allen helfenden Händen, die unseren Neujahrsempfang zum gelungenen Auftakt und Highlight 2016 machten.“