Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Pressemitteilung

Ägypten zu Gast in Essen

Ahmed Mostafa ist internationaler Parlaments-Stipendiat und macht derzeit sein Praktikum im Berliner Büro des Grünen Bundestagsabgeordneten Kai Gehring. Dazu gehört auch eine Woche lang den Wahlkreis zu besuchen, um die Heimatsstadt seines Abgeordneten und sein örtliches Büro aus der Nähe kennen zu lernen. Trotz erster Unsicherheiten gelang der Start in der Ruhrmetropole: „Essen ist anders als Berlin. Aber auch hier habe ich mich sofort wohl und nicht fremd gefühlt.“

Um Essen kennen zu lernen stehen einige Stationen auf dem Programm, so besuchte der Ägypter neben dem Weltkulturerbe Zollverein auch die Sitzung des Essener Stadtrates und die davor stattfindende Demo von verdi, eine Vorstandssitzung des Grünen Kreisverbandes und lernte den Büroalltag kennen: „Nachdem ich die Demokratie auf Bundesebene kennen gelernt habe, freue ich mich der Politik in Essen näher zu kommen. Auch war es für mich eine positive Erfahrung an einer Demonstration in Deutschland teilzunehmen.

Von Zollverein hatte ich schon viel gehört und war sehr davon beeindruckt. Besonders gut hat mir zudem die persönliche Führung von Kai Gehring durch das Wahlkreisbüro und das Grüne Zentrum gefallen.“

Der Parlamentarier hieß seinen Praktikanten in seiner Heimatstadt herzlich willkommen: „Ich freue mich über die Gelegenheit Essen und meine Wahlkreisarbeit vorzustellen und bin gespannt darauf welche Eindrücke Ahmed von unserer Stadt mitnimmt.“

Ein erster positiver Eindruck zeichnete sich bereits ab: „Die Wahlkreisreise ist das Beste des Programms Seit ich in der Stadt bin habe ich ein Lächeln im Gesicht.“

Kai Gehring ist Mitglied in der Berichterstattergruppe internationaler Austauschprogramme des Deutschen Bundestages. In dieser Funktion hat er sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass die Länder des sogenannten „arabischen Frühlings“ am Programm beteiligt werden. Das Internationale Parlamentsstipendium (IPS) gibt es seit nunmehr fast 30 Jahren. Jährlich nehmen 120 Stipendiatinnen und Stipendiaten teil. Zum Kern des Programms gehört das Praktikum und die Mitarbeit im Abgeordnetenbüro.