Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Pressemitteilung

GRÜNE wählen Vorstandssprecher und OB-Kandidatin

Wichtige Weichenstellungen für die weitere Arbeit der GRÜNEN wurden auf der Jahreshauptversammlung getroffen. Die Mitglieder der GRÜNEN haben am vergangenen Mittwoch ihre OB Kandidatin Gönül Eğlence und mit Kai Gehring einen neuen Sprecher gewählt.

GRÜNE nominieren ihre Parteisprecherin zur OB Kandidatin und schicken sie damit ins Rennen gegen die männliche Konkurrenz.

Auf Empfehlung einer Findungskommission, bestehend aus führenden Funktionsträger*innen der Partei und –Fraktion, schlug der Parteivorstand Gönül Eğlence als Kandidatin vor. Mit viel Rückenwind seitens der Mitglieder wurde sie mit rund 80% der Stimmen gewählt.

„Als GRÜNE wollen wir gemeinsam für ein frisches und modernes Essen eintreten und unsere Rolle als drittgrößte Kraft im Rat sowie als Oppositionspartei stärken. Essen braucht den Blick nach vorne, um die Stadt zukunftsfähig zu machen und einen vertrauensvollen Umgang, der die Bürgerinnen und Bürger ernst nimmt. Meine Schwerpunkte liegen in der Gesellschafts- und Teilhabepolitik, aber ich bin auch sonst in allen Themen zu Hause und werde diesen Wahlkampf gern  ‚begrünen‘.“freut sich Gönül Eğlence auf die kommende Arbeit. Weiter kommentiert sie: „Angesichts der prekären Finanzlage der Stadt müssen wir uns klar darüber sein, was wir wollen und entsprechende Prioritäten setzen. GRÜNE stehen für mehr Bürgerbeteiligung, Ausgleich von sozialen Benachteiligungen sowie eine breit gefächerte Kulturlandschaft. Nur mit uns gibt es starke Partner*innen für den ÖPNV, freies W-LAN, ein eintreten für die  Bürgerrechte und einen engagierten Einsatz für eine echte Willkommenskultur. Wir nehmen auch die Bedürfnisse jüngerer Generationen ernst und stehen für Transparenz.“

Als zweite wichtige Personalentscheidung des Abends wählten die Parteimitglieder den Essener Bundestagsabgeordneten Kai Gehring mit rund 94 Prozent der Stimmen zum neuen Sprecher des größten grünen Kreisverbandes im Ruhrgebiet.

Zu seiner Wahl erklärt Kai Gehring:

„Ich möchte mit  unseren GRÜNEN Kreisverband im Teamspiel mit Mitgliedern und Ratsfraktion weiter voran zu bringen. Die Große Koalition im Stadtrat überzieht unsere Kommune mit Mehltau und kann sich auf unsere kraftvolle, kreative und konzeptionsstarke Oppositionsarbeit gefasst machen. Oberbürgermeister Pass gehört abgelöst, weil die Essener eine kompetente und integrative Stadtspitze verdient haben – deswegen haben wir eine starke grüne Alternative nominiert. Kommunale Finanzen, moderne Infrastrukturen, Verkehrs- wie Energiewende bis zur gerechten und vielfältigen Stadtgesellschaft: Für diese Themen werden wir gemeinsam mit der Bürgerschaft unser Zusammenwirken zwischen Bund, Land und Stadt vertiefen. Ich will, dass wir als Essener GRÜNE wachsen und als Zukunftswerkstatt die Potenziale unserer Heimatstadt entfachen. Wir sind die Alternative zur trostlosen und zukunftsblinden Ratsmehrheit. Daher freue ich mich auf die neue Aufgabe als Parteisprecher!“