Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Pressemitteilung

Zu Gast bei Kai Gehring im Bundestag

Auf Einladung des Essener Bundestagsabgeordneten und Grünen-Parlamentariers Kai Gehring nahmen 50 Essener vom 16. Bis zum 19. November an einer Bildungs- und Informationsreise ins politische Berlin teil.

Auf dem Programm der viertägigen Fahrt standen viele politische, historische und erinnerungskulturelle Stationen der Hauptstadt. Dabei durfte natürlich ein Besuch bei den Gastgebern, dem Deutschen Bundestag und Kai Gehring MdB nicht fehlen. Der Essener Bundestagsabgeordneter Gehring empfing die Gruppe im Reichstagsgebäude und stand für eine Diskussionsrunde zu aktuellen bundespolitischen Fragen – von BAföG über Sterbehilfe bis zur Energiewende – sowie seiner Parlamentsarbeit zur Verfügung:

„Ich freue mich über den Besuch aus meiner Heimatstadt in der Hauptstadt. Diese Fahrt ist eine hervorragende Möglichkeit, das Bürgerinnen und Bürger aus Essen nach Berlin zu holen und den Besuchern meine Arbeit im Deutschen Bundestag näher zu bringen. Mich freut, dass ich meinen Gästen die Gelegenheit bieten kann, politische Höhepunkte und Erinnerungskultur kennenzulernen sowie Vielfalt und Charme Berlins zu erleben.“

In Zusammenarbeit mit dem Wahlkreisbüro von Kai Gehring in Essen hatte das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Neben des Besuchs im Bundestag erkundeten die Teilnehmer bei einer politischen Stadtrundfahrt die Bundeshauptstadt, informierten sich im Ministerium für Arbeit und Soziales und im Bundesrat und diskutierten dort über deren Politik. Auch die wechselvolle Geschichte Berlins wurde den Besuchern, beispielsweise durch die Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ näher gebracht.

Kai Gehring, der im Jahr insgesamt circa 700 Personen, darunter viele Schülerinnen und Schüler, in Berlin empfängt nimmt sich gerne Zeit für diese Besucher.
„Demokratie lebt vom Verstehen und Mitmachen. Der Blick hinter die parlamentarischen Kulissen schafft bei vielen Besuchern ein neues Verständnis für Politik, die Arbeit des Bundestages und mein politischen Engagement. Im Gegenzug nehme ich gerne Ideen, Eindrücke und Impulse aus meinen Besuchergruppen auf.“