Im Bundestag will ich mich weiter stark machen: für Fairness, Vielfalt, Freiheit

Rede

Grußwort zur 2. Fachtagung „Sexuelle Vielfalt und Jugendhilfe“

Wir brauchen eine Jugendarbeit für Vielfalt und gegen Diskriminierung. Jeder Jugendliche hat unabhängig von seiner sexuellen Identität ein Recht auf die besten Bedingungen des Aufwachsens und zur Persönlichkeitsentwicklung. Schwule und lesbische Jugendliche müssen selbstbestimmt und angstfrei leben können – ob in der Schulklasse, im Ausbildungsbetrieb, auf dem Sportplatz oder im Jugendzentrum: Anderssein ist ein Ausdruck von Vielfalt und eine Bereicherung, keine Bedrohung! Dazu braucht es systematische Thematisierung statt Tabuisierung. Schulprojekte vor Ort und SCHLAU NRW, schwul-lesbische Jugendangebote und -zentren, die neue Fachberatungsstelle, der NRW-Landesaktionsplan gegen Homophobie und engagierte Mitarbeiter*innen der Jugendhilfe setzen sich für sexuelle Vielfalt und Selbstbestimmung ein.

 

PDF:

141118_Grusswort_Fachtagung_Sexuelle_Vielfalt