Die berufliche Bildung in Deutschland bedarf dringend einer Strukturreform. Zu viele Jugendliche stranden im unübersichtlichen Übergangssystem zwischen Schule und Beruf – insbesondere Jugendliche mit Migrationshintergrund und aus sozial schwachen Familien. Wer allen Jugendlichen die Chance auf ein selbständiges und gesichertes Leben geben will, muss den Übergang zwischen Schule und Ausbildung endlich erleichtern und von perspektivlosen Warteschleifen befreien.

12 Jun 2013

Kai Gehring bei "Jugendarbeitslosigkeit – Demografischer Wandel - Fachkräftemangel"

Podiumsdiskussion am 12. Juni 2013 bei der Heinrich-Böll-Stiftung

Veranstaltung Weiter »
10 Jun 2013

PEAG Personaldebatte zum Frühstück

Medium: Lohn und Gehalt

Medienecho Weiter »
15 Mai 2013

Bildungschancen im Lebenslauf verbessern - Berufliche Ausbildung stärken

Die derzeitige Bundesregierung hinterlässt nur scheinbar im Bereich der beruflichen Bildung ein bestelltes Feld. Wer genauer hinschaut, entdeckt bald, dass der positive Eindruck vor allem auf Effekten der guten konjunkturellen...

Antrag Weiter »
15 Mai 2013

Berufsbildungsbericht: Tragfähige Brücken bauen zwischen Betrieben und Jugendlichen

Das Bundeskabinett hat heute den Berufsbildungsbericht 2013 beschlossen. Dazu erklärt Kai Gehring, Sprecher für Bildungspolitik:

Pressemitteilung (Bund) Weiter »
15 Mai 2013

Regierungsbefragung zum Berufsbildungsbericht 2013

Bundesbildungsministerin Wanka feiert die Ausbildungsmarktsituation 2012 als „weiterhin gut“. Nach ihrer Auslegung ist die Zahl der Ausbildungsverträge nur gesunken, weil die demografische Entwicklung das zum Naturgesetz macht...

Video Weiter »