Alle Beiträge

    Loading posts...
  • Impfzentrum: Terminvergabe zügig auf allen Kanälen starten – Gehring: Nicht sehenden Auges ins Chaos schlittern

    Am 1. Februar soll das Essener Impfzentrums die Arbeit aufnehmen. Für Kai Gehring, grüner Bundestagsabgeordneter für Essen, ein Lichtblick in schwierigen Zeiten: „Die Stadt hat mit der mobilen Impfung in Pflegeheimen gut losgelegt, jetzt geht es darum die breite Bevölkerung zu impfen. Darum muss zügig die Terminvergabe auf allen Kanälen starten.“ Anstatt noch zwei Wochen…

  • Ein starkes Lieferkettengesetz ist eine Chance für unsere Unternehmen

    Zu dem auch aus dem Umfeld der Universität Duisburg-Essen gemachten Aufruf für ein Lieferkettengesetz erklärt der grüne Bundestagsabgeordnete für Essen Kai Gehring: Deutschland hätte mit dem Lieferkettengesetz einen wichtigen Hebel, um Menschenrechte und Umweltschutz weltweit voranzubringen. Unternehmen müssen endlich in die Verantwortung genommen werden, ihre Lieferketten humanitär und ökologisch zu gestalten. Der dringende Appell der…

  • Allianz für Menschenrechte mit Biden schmieden

    Zum Jahresbericht von Human Rights Watch erklären Margarete Bause, Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, und Kai Gehring, Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Der anstehende Amtswechsel im Weißen Haus bietet große Chancen, Menschenrechte wieder stärker in den Fokus internationaler Politik zu rücken. Autokratische Machthaber weltweit verlieren mit Donald Trump ihre schützende Hand.…

  • Zurück zur Rechtsstaatlichkeit: Wahlen in Uganda am 14. Januar weder frei noch fair

    Zur Präsidentschaftswahl in Uganda erklären Ottmar von Holtz, Sprecher für Zivile Krisenprävention, und Kai Gehring, Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Die Menschenrechtslage in Uganda spitzt sich bereits seit Monaten zu und es ist zu befürchten, dass die morgige Präsidentschaftswahl von gewalttätigen Ausschreitungen begleitet sein wird. Von fairen und freien Wahlen kann keine…

  • Ermutigende Impfzahlen aus Essen – Gehring: Impfzentrum schnellstmöglich öffnen und mit Terminvergabe starten

    Bei den Corona-Impfungen hat Essen einen vergleichsweise guten Start hingelegt. Mit einer rechnerischen Impfquote von etwa 7,7 pro 1000 Einwohner*innen liegt unsere Stadt über dem NRW-Durchschnitt. Für Kai Gehring, grüner Bundestagsabgeordneter für Essen, ein Lichtblick in schwierigen Zeiten: „Die Stadt hat gut losgelegt, was Mut für die nächsten Schritte macht.“ Jetzt müsse es darum gehen,…

  • Kleine Anfrage: Kinderschutz in der Entwicklungszusammenarbeit

    Obwohl die Bundesregierung Kinderrechten rhetorisch große Bedeutung beimisst, fehlte es bislang im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) an einer systematischen Kinderschutz-Policy. Damit sich das ändert, thematisieren wir das in einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung. Es braucht ein klares Bekenntnis des BMZ zur Verantwortung zum Schutz von Kindern, das sich in der Organisationsstruktur…

  • Rede: Islamfeindlichkeit der AFD entlarvt

      Kurz vor Weihnachten hat die AFD drei Anträge zur Christenverfolgung eingereicht. Ich sage: genauso wie Rassismus, Hass und Fremdenfeindlichkeit, ist die AFD mit dem Christentum unvereinbar. Menschenrechte und Religionsfreiheit sind für die AFD nur der Deckmantel für Diskriminierung. Dieses perfide Vorgehen muss von uns Demokrat*innen entschieden bekämpft werden!   Die Rede zum Nachlesen

  • Bundesregierung verweigert beschleunigte Energiewende – Gehring: Rückschlag für ein klimaneutrales Essen

    Zur heutigen Verabschiedung der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) durch die Regierungsfraktionen erklärt Kai Gehring, grüner Bundestagsabgeordneter für Essen: Die Regierungskoalition hat heute die Chance verpasst, in dieser Wahlperiode noch eine entscheidende Weiche für mehr Klimaschutz zu stellen. Statt dem Ausbau von Wind- und Solarenergie auch in Essen und im Ruhrgebiet den notwendigen Schub zu verleihen,…

  • Entkriminalisierung von Homosexualität endlich beschlossen

    Zur Entscheidung der Nationalversammlung von Bhutan, Homosexualität zu entkriminalisieren, erklärt Kai Gehring, Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: „Das sind wirklich erfreuliche Nachrichten aus Bhutan: die Nationalversammlung des Himalaya-Staats votierte mit überwältigender Mehrheit für ein Ende der Kriminalisierung von Homosexualität! Das Land ist sonst vor allem für seinen „Bruttonationalglück-Index“ bekannt. Doch so lange…

  • Menschenrechte müssen auch in der Corona-Krise in den Mittelpunkt gestellt werden

    Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember erklären Margarete Bause, Sprecherin für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe, und Kai Gehring, Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Das diesjährige Motto des UN-Menschenrechtstages „Recover better“ unterstreicht, dass Menschenrechte auch in der Corona-Krise in den Mittelpunkt gestellt werden müssen. Sowohl das Virus selbst als auch die…